Notdienst 2017

September ››
Oktober ››
November ››
Dezember ››

Notdienst- sprechzeiten:

Plauen- Stadt
Mo - Fr 
19.00 - 22.00 Uhr
Sa und So, Feiertage, Brückentage
09.00 - 12.00 und
16.00 - 22.00 Uhr
Einsatzzentrale Telefon: 03741-19222

Was tun im Notfall?

Richtiges Handeln bei:

Fieber:

  • kühle Getränke verabreichen
  • Wadenwickel (nicht bei Säuglingen und bei kalten Extremitäten)
  • bei Fieber ab 39 Grad Paracetamol oder Ibuprofen Zäpfchen
    oder Saft geben

Verbrennungen/ Verbrühungen:

  • verbranntes Körperteil sofort unter kühles,
    nicht kaltes Wasser halten
    (ausreichend lange; ca. 10- 15 Minuten)
  • keine Salben, Puder etc. verwenden,
    Hautflächen mit sauberem, kühlenden Tuch abdecken
  • unbedingte Arztvorstellung empfohlen, nur
    rechtzeitige fachgerechte Behandlung verhindert
    Narbenbildungen

Vergiftungen:

  • bei Haut- und Augenkontakt sofortiges Spülen mit
    klarem Wasser
  • kein Erbrechen auslösen (vor allem bei Säuren,
    öligen oder ätzenden Substanzen)
  • reichlich Flüssigkeit anbieten (keine Milch)
  • Arzt oder Giftzentrale anrufen

Krampfanfall/ Bewusstlosigkeit:

  • Kind in Seitenlage bringen, Mund
    säubern und frei halten
  • meist löst sich der Krampf nach
    1 - 2 Minuten
  • Notarzt rufen

Pseudokrupp:

  • mit dem Kind an das geöffnete
    Fenster stellen; oder ins Bad
    gehen, Dusche aufdrehen und
    die feuchte Luft atmen lassen
  • falls vorhanden
    Kortisonzäpfchen verabreichen
    (Rectodelt, Prectal oder
    Klismacort)

bei Erbrechen:

  • löffelweise kühlen Tee mit
    Traubenzucker oder Elektrolytlösung (Teepause 6- 12 Stunden möglich)
  • keine Milchprodukte, keine fettigen Nahrungsmittel (Muttermilch ist erlaubt)
  • dafür Heilnahrung (in Apotheken und Drogerien erhältlich), Zwieback, geriebener Apfel, Karotte, Kartoffel, Banane, magere Brühe mit Reis, Nudeln oder Grieß
 
rote Trennlinie

Notrufnummern:

bundeseinheitliche Notfallnummer: 116 117

Feuerwehr und Rettungsdienst: 112

Giftnotruf: 0361 / 730730

Elterninitiative Hilfe für Behinderte und ihre Familien: 528809

Frauen- und Kinderschutzhaus: 19222

Kinder- und Jugendtelefon des Deutschen Kinderschutzbundes: 088 / 1110333

Weißer Ring: 01803 / 343434

Telefonseelsorge: 0800 / 1110 111

Karo e.V. - Hilfe bei Gewalt: 24h Notruf: 0173/ 378 89 900